Ein Rückblick auf den trinationalen Workshop Upper Rhine 4.0 am 26. September 2019 bei PSA in Mulhouse, Frankreich

Mit mehr als 150 Interessenten hatten 80 Personen, hauptsächlich Industrielle, das Privileg, an dem trinationalen Workshop Upper Rhine 4.0 teilzunehmen, der von der CCI Alsace Eurometropole organisiert wurde und das Thema “Der menschliche Faktor als Erfolgsfaktor für Ihren Wandel zur Industrie 4.0” hatte.

Der Austausch fand auf Englisch statt, während die Workshops auf Französisch und Deutsch gehalten wurden.

Die Firma PSA in Mulhouse, Gastgeberin dieser Veranstaltung, stellte den menschlichen Faktor, die Teammitglieder und Mitarbeiter, als Erfolgsfaktor Nummer eins bei der Transformation in Richtung Industrie 4.0 vor. Eine Monoline-Produktionslinie wurde gerade für mehr Beweglichkeit geschaffen, einschließlich komplexerer Aufgaben, die von Robotern, AGVs und einer neuen Personalorganisation unterstützt werden.

Michel Muzenhunter, ehemaliger Geschäftsführer von SEW Usocome, stellte das von ihm selbst entwickelte Geschäftsmodell Perfambiance vor und erklärte, dass diese Art der Transformation ein starkes Engagement des Managements erfordert, das durch die Unterstützung des Ansatzes eine Richtung vorgeben muss.

Es fanden 3 Workshops statt:

  • Das Schweizer Unternehmen CREVOISIER präsentierte eine Demonstration von kollaborativen Robotern, die ein starkes Thema der 4.0-Branche hervorhebt: die Kobotik.
  • Das deutsche Unternehmen SICK präsentierte intelligente Sensoren für die Positionierung, den Prozess und die Palettierung.
  • Die französische Firma EMERSON hat sich dafür entschieden, den Einsatz von Augmented Reality für Schweißarbeiten vorzustellen.

Die Veranstaltung wurde mit der Besichtigung von 2 Fertigungslinien der PSA-Fabrik fortgesetzt: der Lackier- und der Montagelinie.

Unser Partner BASEL AREA SWISS nutzte den Anlass, um die Preise des i4 Challenge-Wettbewerbs zu vergeben. Die Gewinner wurden mit einer Trophäe ausgezeichnet und erhielten einen Stand auf der BE4.0-Messe, die am 19. und 20. November 2019 stattfinden wird.

Der nächste Upper Rhine 4.0-Workshop steht mit einem Besuch bei der Firma ABB in der Schweiz zur Vorbereitung auf März 2020 auf dem Programm. Um teilzunehmen, verfolgen Sie die Neuigkeiten auf unserer Upper Rhine 4.0 Website oder abonnieren Sie unsere LinkedIn Seite!

 

Lire l’article en français

 

Fotokredit : Dave Joly

Dans les mêmes thématiques :

Envoyer un message

Le message ne sera pas publié mais sera reçu et traité par nos équipes.